Kameraarbeiten
Bayerns schräge Vögel - Der Waldrapp ist zurück

Der Waldrapp - Zugvogel im Aufwind

Dokumentarfilm
45 Min.
BR
2020/2021/2022

Buch und Regie: Herbert Ostwald
Kamera: Erik Sick
Ton: Marcel Lepel
Ralf Gromann
Martin Radtki
Schnitt: Isabelle Albert
Farbkorrektur: Dany Schelby
Musik: Mark Joggerst
Tonmischung: Alexander Weuffen
Sprecherin: Yvon Jansen
Produktion: Längengrad Filmproduktion
Kameraequipment: Scopitone Film
Produktionsleitung: Katja Sträter
Produzenten: Sarah Zierul
Thomas Weidenbach
Redaktion: Ulrike Lovett (BR)
  Katja Ferwagner (BR-Arte)
Auftraggeber: BR/Arte

Dreharbeiten:
Sommer 2020 - Herbst 2021 in Deutschland und Österreich

Premiere:
Am 07.04.2022 um 19.30 Uhr im Kino Ankersaal in Burghausen

Sendetermine bei Arte:
Sendetermine beim BR:

Im Schatten der Burghauser Burg brüten skurrile Vögel, die wie Fabeltiere anmuten: Waldrappe. Vor 400 Jahren ausgerottet haben sie nur in Zoos überlebt. Von Menschen aufgezogene Küken wurden erstmals vor wenigen Jahren im bayerischen Burghausen angesiedelt. Dort erlernen sie in ihrer kleinen Kolonie das freie Leben ohne menschliche Hilfe. Allein suchen sie Nahrung und ziehen ihre Junge auf. Doch überall lauern auch Gefahren. Noch greifen Vogelbetreuer ein, wenn es nötig wird. Werden es die dunklen Vögel mit dem roten Schnabel schaffen, wild zu leben wie einst ihre Ahnen?

Zurück